26.11.2022: 29. Kampfsport Workshop in Bürstadt

Am 26.11.2022 findet in Bürstadt der 29. Kampfsport Workshop statt.

Die Referenten werden

  • Ronny Siegel – 2. Dan Ju-jutsu, 1.DAN Jiu jitsu
  • Luca Demeco – Black Belt BJJ, Capoeira Mestre
  • Andrea Capizzi – Kali Silat Kuntao 6.Antas (Master), Full Instructor Jeet Kune Do, Krav Maga Instructor, Maestro of Sicilian Fighting Arts
  • Klaus Schmidt – 4. Dan Ju-jutsu, 4. Dan Jiu-jitsu, 3. Dan / Lakan Tatlo Modern Arnis

sein.

Weitere Details in der Ausschreibung.


Bericht zum Landestechniklehrgang am 08.10.2022 in Wöllstein

Die Jiu-Jitsu-Abteilung des TuS Wöllstein war am 08.10.2022 Ausrichter des
Landestechniklehrgangs. Insgesamt folgten 22 Teilnehmer aus den verschiedensten
Kampfsportarten der offenen Einladung des Jiu-Jitsu-Landesverbandes Rheinland-Pfalz. Mit Mario Masberg und Rolf Schneider waren zwei hochrangige (beide 7. Dan im Jiu-Jitsu) und
sehr kompetente Referenten vor Ort.

Auf über 200qm Mattenfläche wurden im ersten Teil eindrucksvoll viele Nervendrucktechniken und
deren Einbindung in die Selbstverteidigung (unter anderem zur Verstärkung einiger
Hebeltechniken) demonstriert und gelehrt.

Im zweiten Teil des 4-stündigen Lehrgangs ging es einerseits um schöne, andererseits aber auch um
effektive Selbstverteidigungstechniken (genau das Richtige für „die Straße“).

Nach 4 Stunden hartem Training hatten die Sportler zwar viel Schweiß verloren, dafür aber viel
neues Wissen und neue Techniken dazugewonnen.

Vielen Dank an die zwei tollen Referenten für diesen lehrreichen Nachmittag.


08.10.2022 Landes-Techniklehrgang

Am 08.10.2022 findet in Wöllstein ein Landes-Techniklehrgang statt.

Die Referenten werden

  • Mario Masberg – 7. DAN Jiu-Jitsu, 5. DAN Kyusho Jitsu
  • Rolf Schneider – 7. DAN Jiu-jitsu, 4.DAN Karate (Shotokan)

sein.

Weitere Details in der Ausschreibung.


Erfolgreiche Landes-Danprüfung im Jiu-Jitsu

Am 4. Dezember 2021 legten Thomas Altrichter, Jens Rieger und Tobias Tremper von der Jiu-Jitsu-Abteilung der Tvgg Lorsch erfolgreich ihre Dan-Prüfungen ab.
Dieses Mal war die Anfahrt zur Landesprüfung nicht weit, da die Tvgg Lorsch die Prüfung im eigenen Dojo unter Beachtung der aktuellen Corona-Regelungen ausrichten konnte.
Die monatelange Prüfungsvorbereitung war durch pandemiebedingte Einschränkungen wie Hallenschließungen und Kontaktbeschränkungen sehr erschwert. Dennoch zeigten die Sportler ein umfangreiches und anspruchsvolles Programm. Als Prüfer fungierten Hermann Diehl, Wilfried Macher und Günther Daum.
In der mehrstündigen Prüfung wurden Disziplinen wie Kata, Grundtechniken sowie Abwehrtechniken gegen Schlag-, Tritt- und Umklammerungsangriffe aus mehreren Angriffsrichtungen technisch präzise und mit kraftvoller Dynamik präsentiert. Auch die Selbstverteidigung gegen einen mit Kurzstock, Messer und Pistole bewaffneten Angreifer wurde souverän demonstriert.
Hoch zufrieden konnte die Prüfungskommission Jens Rieger die Urkunde und den schwarzen Gürtel zum 1. Dan und Thomas Altrichter und einem weiteren Prüfling zum 2.Dan überreichen.

Dan-Prüfung Jiu-Jitsu
hintere Reihe vlnr: Günther Daum, Hermann Diehl, Wilfried Macher vordere Reihe
ab der zweiten Person vlnr: Jens Rieger, Tobias Tremper, Thomas Altrichter, Klaus Schmidt


20.11.2021: Landeslehrgang in Rhens

Am 20.11.2021 findet in Rhens ein Landeslehrgang des Jiu-Jitsu Verbanedes Rheinland-Pfalz mit dem Schwerounkt Kombat Silat statt.
Die Referenten sind:

  • GM Antonio Di Salvo
  • GM Andrea Capizzi


14./15.03.2020: Int. Techniklehrgang Otterbach

Am 14. und 15.03.2020 findet in Otterbach der 30. Internationale Jiu Jitsu Lehrgang in Otterbach statt.

Die Referenten sind:

  • Josef Djakovic, 9. Dan Jiu Jitsu, Präsident DJJB
  • Leslie Ottoey, 9. Dan Jiu Jitsu, Belgien, Mitglied der UNJJ
  • Gerhard Jung, 8. Dan Jiujitsu-Karate
  • Andreas Güttner, 6. Dan Ju Jutsu Do
  • Dai-Sifu Martin Hofmann, Großmeister Wing Chun und Escrima

Weitere Details in der Ausschreibung.


Bericht zum 1. Landes-Techniklehrgang 2020: NECOPA meets Jiu Jitsu

Als am 18.01.2020 um 9.00 Uhr morgens, die Turnhallentüren im idyllischen Kastellaun öffneten, war nicht jedem Teilnehmer klar, welche neuen Eindrücke und Erfahrungen auf ihn oder sie zukommen würden.

Am vorletzten Januarwochenende richtete die DEBAG e.V. (Deutsche Balintawak Arnis Group e.V.) unter der Schirmherrschaft ihres Dachverbandes, der DJJU (Deutsche Jiu Jitsu Union), in der Turnhalle der Integrierten Gesamtschule Kastellaun, ihren ersten Landestechniklehrgang aus.

Bereits Ende März des vergangenen Jahres wurde Kastellaun, eine Kleinstadt in der idyllischen Mittelgebirgslandschaft des Hunsrücks im Rhein-Hunsrück-Kreis/Rheinland-Pfalz gelegen, aufgrund der Ausrichtung der 26. Deutschen Meisterschaft im philippinischen Stockkampf nach den Regeln der GSBA, zum Zentrum für Kampfsportinteressenten der philippinischen Kampfkünste. Und erneut wurde aus gegebenem Anlass, die kleine Gemeinde, für einen weiteren Tag zum Treffpunkt für Kampfsportler aus der Region.

Die angemeldeten 40 Teilnehmer der unterschiedlichen Kampfsportarten, darunter Tae-Kwon Do, Jiu Jitsu und Necopa, aus insgesamt drei Bundesländern kommend, scheuten keine Mühen, um einen interessanten und lehrreichen Tag zu erleben. Das Interesse an neuen Lerninhalten stellte eine große Motivation dar. Neben Klaus Schmidt 4. Dan Jiu Jitsu und 3. Dan Modern Arnis und Chiefinstruktor Ulrich Hüster (NECOPA) zählte auch Großmeister Alexander Knopf (NECOPA) zu den Referenten des Lehrgangstages.

Gegen 10.00 Uhr begann, nach einer herzlichen Begrüssung der Teilnehmer durch die Veranstalter, die ersehnte erste Trainingseinheit. Bereits beim gemeinsamen Aufwärmetraining war die gute Laune und das Interesse am Kampfsport, den Teilnehmenden anzumerken. In den folgenden zwei Stunden wurden Techniken des Jiu-Jitsu, zur Abwehr gegnerischer Faustangriffe mit daraus abgeleiteten Folgetechniken zur Gegnerüberwältigung vorgeführt und gemeinsam erlernt. Der zuständige Referent, Klaus Schmidt, erarbeitete mit den Kursteilnehmern die korrekte Ausführung der Einzeltechniken und nahm sich auch die notwendige Zeit für eine individuelle Korrektur der Lehrinhalte.

Am frühen Nachmittag übernahmen Großmeister Alexander Knopf und Chiefinstruktor Ullrich Hüster die Veranstaltung. Nach einer Demonstration der verschiedenen Konzepte des Kampfstiles „NECOPA“ (New Concept of Philippine Arnis) durch die erfahrenen Referenten, wurde es deutlich waffenbasierter. Die Begründung des Kampfstils NECOPA, dessen Wurzeln dem Balintawak erwachsen, erfolgte durch Altgroßmeister Toni Veeck und Altgroßmeister Arnulfo Mongcal im Jahr 1993.

Für einige Teilnehmer stellte die Handhabung der ca. 60 cm langen Rattenstöcke zwar eine Herausforderung dar, die jedoch von den Meisten bravurös gemeistert wurde. Einfache Angriffs- und Verteidigungstechniken, basierend auf den Grundformen des NECOPA, wurden mit Partner eingeübt und im Verlauf vertieft. Auch hier übernahmen die Referenten die Supervision und berichtigten Fehler in Form und Ausführung bereits im Ansatz.

Eine anschließende waffenlose Trainingseinheit, setzte den roten Faden fort, und ergänzte die Technikpalette um Kombinationen, die bei Verlust der Waffe Anwendung fänden.

Den letzten Teil des Lehrgangstages bildete eine Langstocktrainingseinheit, die die bereits im Einzelstocktraining des Nachmittages erlernten Techniken aufgriff und auf das Konzept des Langstocks, übertrug. Der für Manche zunächst befremdlich wirkende Umgang mit Stöcken, offenbarte jedoch keinerlei Berührungsängste unter den Teilnehmern. Es bestand vielmehr ein reges Interesse daran, die angebotene Einzigartigkeit der waffenbasierten Kampfkunst auszuprobieren und die Möglichkeit einer unkomplizierten und direkten Kommunikation mit den Referenten zu nutzen.

Nach ca. 7 Stunden intensiven Trainings konnte der erste Landestechniklehrgang durch die Veranstalter mit einem lauten “Mabuhay“ erfolgreich beendet werden. Zur Erleichterung aller verlief der Tag trotz der eingesetzten Stöcke ohne Blessuren und Verletzungen, so dass die Teilnehmer, die teilweise langen Heimfahrten, problemlos antreten konnten.

Alle Referenten zeigten sich mit dem Veranstaltungsverlauf zufrieden und bekundeten ihr gegenseitiges Interesse, der aus den Reihen der Teilnehmer geäußerten Bitte auf Wiederholung und Vertiefung der Inhalte im Rahmen von Folgeveranstaltungen zu entsprechen.

Wer jedoch keine Lust hat, bis zum nächsten Landestechniklehrgang mit NECOPA-Inhalten zu warten, der ist jederzeit in einem Probetraining an den Standorten Idar-Oberstein, Morbach, Kastellaun, Mainz, Kirn und möglicherweise auch demnächst Freiburg, herzlich eingeladen. Ab dem 01.02.2020 werden in allen Abteilungen Anfängerkurse ausgerichtet, die einen guten Einstieg in die waffenbasierte Kampfkunst, darstellen. Nähere Informationen finden sich auf der Homepage „www.necopa.de“.  

by A. K.


29.02.2020: Modern Arnis Lehrgang

Am 29.02.2020 findet in Bürstadt ein Modern Arnis Lehrgang statt.

Referent wird Meister Ingo Hutschenreuter, 6. Dan Modern Arnis, sein.

Weitere Details in der Ausschreibung.